Jun 292013
 

Die PARTEI hat immer recht.

Momentan hat die Facebook-Seite der CDU Bremen noch ca. 40 likes mehr als die der PARTEI Bremen. Das könnten wir natürlich leicht ändern, indem wir irgendwelche Inhalte posten oder so etwas. Aber wir sind sehr faul wollen ja alle Inhalte überwinden und appelieren daher an den Teil Ihres Gehirns der  jetzt gerade zu ihnen “Hihi, los komm, die klicken wir hoch” sagt und nur wissen will was gemacht werden soll. Das ist einfach: Liken Sie diese Seite.

 Veröffentlicht von am 00:12
Jun 282013
 

Dies ist ein Bild von Hans-Peter Riotte, das wir hier zeigen können.

Der Generalsekretär des LV Saarland der PARTEI, Hans-Peter Riotte, ist soeben durch Abstimmung im Stadtrat zum Vize-Vize-Bürgermeister von Saarlouis gewählt worden. Damit hat erstmalig ein PARTEI Mitglied durch demokratische Wahl einen Exekutivposten erlangt. Sollten dem Bürgermeister von Saarloius und seinem Stellvertreter etwas “zustossen”, dann würde die Macht in der sechstgrössten Stadt des Saarlandes (halb so groß wie Delmenhorst) in unsere Hände fallen. Bremen gratuliert Hans-Peter Riotte und dem LV Saarland!

 Veröffentlicht von am 15:25
Jun 252013
 

Man kann auch mit Obst eine Regierung stürzen (z.B. DDR)

Der erste Klemmbrettday hat gezeigt: Wir brauchen einen zweiten.

Diesmal haben wir uns für den Ulrichsplatz (wo das Litfaß ist) entschieden, den wir am 29.6 von 9-21h mit einem tapeziertischgroßen Stand interessant machen werden.

Mitglieder und Freunde der PARTEI sind aufgerufen, herbeizueilen und uns dort zu unterstützen: Die Zielgerade ist diesmal nicht nur in Sicht, sondern sogar in greifbarer Nähe! Uns fehlen nun mehr weniger als 100 Unterstützerunterschriften für die Landesliste – das schafft man sogar in Bremen!

 

 Veröffentlicht von am 08:36
Jun 242013
 

Wenn es etwas gibt, was unsere Machtübernahme nicht überleben wird, dann ist es der defizitäre Schmuddelsender “Radio Bremen”, der nicht in der Lage ist ein Kamerateam zu schicken, wenn tatsächlich mal was in Bremen passiert. So musste “SAT.1 Regional” einspringen, um über unseren Bundesparteitag vom vergangenen Samstag zu berichten. Das Ergebnis sind 3 Minuten politischer Sensationsjournalismus. Weiter zum Video

 Veröffentlicht von am 18:38
Jun 242013
 

Abb. ähnlich

Eine zerstörte Straßenbahn, Feueralarm, ein abgeschleppter Polizeiwagen, ein Raubüberfall, zwei Verletzte, eine Demo gegen nichts, eine Autonome die droht wegen Ruhestörung die “Bullen” zu rufen sowie ein Tobsuchtsanfall von T. Hintner: dieser Bundesparteitag der PARTEI hat alles gesehen, was ein Bundesparteitag der PARTEI sehen sollte.

Weichen wurden für eine Zukunft gestellt, in der wir und unsere Kinder eines Tages leben werden. Neue Visionen wurden entwickelt, die eine noch größere Strahlkraft haben als die alten. Wahlergebnisse, die nicht einmal mehr theoretisch steigerbar waren (103%), bewiesen unbeugsame Geschlossenheit.

Der Landesverband Bremen dankt dem Vorstand für sein halsbrecherisches Vertrauen, unseren Helfern für ihre Hilfe und allen Gästen deren Deckel wir nicht bezahlen mussten.  Der nächste BundesPARTEItag findet im Herbst 2014 statt, Ort wird noch bekanntgegeben.

 

 Veröffentlicht von am 15:18
Jun 192013
 

Der Chefjurst der Partei Die PARTEI, Rechtsanwalt Tim C. Werner, teilt im Vorfeld der Bundestagswahl 2013 folgendes mit:

Aufgrund der Interventionen der PARTEI und der OSZE hat der Gesetzgeber nach der Bundestagswahl 2009 das Wahlrecht, insb. das Verfahren der Parteienzulassung geändert.

Tim C. Werner (am Mikro) sagt wo es lang geht!

Das “Gesetz zur Verbesserung des Rechtsschutzes in Wahlsachen”, auch “Lex Sonneborn” genannt, führte insb. zu diversen Änderungen im Bundeswahlgesetz (BWG). Hier die wichtigsten Neuerungen: 1. Auf mein persönliches Drängen sitzen jetzt endlich auch Juristen im Bundeswahlausschuss (§ 9 Absatz 2 BWG: Ergänzung um zwei Richter des Bundesverwaltungsgerichts) 2. Will der jetzt elfköpfige Bundeswahlausschuss einer Partei die Teilnahme an der Bundestagswahl verweigern, so bedarf es hierzu einer Zweidrittelmehrheit (!) im Ausschuss (§ 18 Absatz 4 Satz 1 Nr. 2 BWG). Vor der Gesetzesänderung hatte die einfache Mehrheit genügt, bei Stimmengleichheit hatte die Stimme des Vorsitzenden den Ausschlag gegeben. 3. Gegen die Nichtzulassung zur Bundestagswahl kann eine Partei nun das Bundesverfassungsgericht anrufen (§ 18 Abs. 4a Satz 1 BWG, Frist: Vier Tage). Das Bundesverfassungsgericht entscheidet noch vor der Wahl. Bis zur Entscheidung des Gerichts ist die Partei wie eine zur Wahl zugelassene (!) zu behandeln (§ 18 Abs. 4a Satz 2 BWG). Für diese Beschwerdemöglichkeit wurde sogar unsere Verfassung, das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, geändert:
In Artikel 93 Abs. 1 Nr. 4c GG heißt es nun: “Das Bundesverfassungsgericht entscheidet über Beschwerden von Vereinigungen gegen ihre Nichtanerkennung als Partei für die Wahl zum Bundestag.”

 Veröffentlicht von am 14:51
Jun 182013
 

Liebe PARTEI-Sympathisanten!

Der BundesPARTEItag in Bremen steht schon in der Tür. Am 22.Juni werden hunderte graugekleideter Menschen in die Vereinsgaststätte des Hastedter TSV strömen, um dort die Themen, Weichen und Grundlagen für die politische Zukunft Europas zu setzen, stellen und legen. Wir möchten euch einladen, hierbei eine wichtige Rolle zu spielen – als unbezahlte Helfer.

Wir suchen Bremer Fans der PARTEI, die Lust haben in Rotation von ca. 16h bis unbestimmt Abends am Gasgrill zu stehen und die Bratwurstversorgung der Teilnehmer des PARTEItags zu gewährleisten. Speziell suchen wir Nichtmitglieder, da diese nicht vom Grill wegmüssen wenn es Abstimmungen gibt. Es winken euch Freigetränke, Freiessen (Bratwurst), unvergessliche Momente, sowie ein Erinnerungfoto mit unserem Bundesvorsitzenden Martin Sonneborn.

Wenn ihr also promigeil seid, in Maßen Freigetränke liebt oder einfach nur sehr gerne an einem Grill steht, weil euch Feuer fasziniert, dann meldet euch per E-Mail bei “bindabei [Klammeraffe] partei-bremen.de” oder über unsere Facebookseite.

 Veröffentlicht von am 16:38
Jun 142013
 

Ab und zu sollte man auch mal was verrücktes tun, z.B. ein Schoko-Chili Eis essen oder solange im Halteverbot stehen bis es jemand merkt.

 

 Veröffentlicht von am 17:32
Jun 132013
 

Verpassen Sie öfter den Bus? Einfach die Uhr 5 Minuten zurückstellen, dann verpassen Sie alle.

 Veröffentlicht von am 08:00
Jun 122013
 

Heizkörper sollten in den Sommermonaten abmontiert werden, um sie vor Standschäden zu schützen, so der Interessenverband Klempnerhandwerk e.V. in einer Mitteilung.

 Veröffentlicht von am 08:00